Łukasz Serwatka – „Glaube an dich selbst und fange an zu handeln”

Einstieg bei wezi-tec: 2005 als Monteur

Heutige Position: Anwendungstechniker Lackiererei

Beschreiben Sie Ihren Werdegang bei wezi-tec und Ihre heutige Position.
Mein Werdegang bei wezi-tec begann in der Montage, wo ich als Monteur für Kunststoffteile arbeitete. Dann nahm ich meine Chance wahr und wurde Schichtführer. Nach 3 Jahren wurde mir die Leitung der neu entstandenen Abteilung, der Kunststofflackiererei, übertragen. Nach weiteren 2 Jahren habe ich mich als Techniker spezialisiert und übe diese Tätigkeit erfolgreich bis heute aus.

Wie sind Sie auf wezi-tec aufmerksam geworden?
Gleich nach meinem Studienabschluss bin ich auf ein Stellenangebot von wezi-tec gestoßen und ich beschloss, mein Glück da zu versuchen.

Was hat Sie überzeugt, sich für wezi-tec zu entscheiden?
Als junger Absolvent suchte ich nach einer großen, modernen Firma, die jungen Mitarbeitern diverse Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Die Firma wezi-tec war in meinen Augen die Beste.

Von wem und wie wurden Sie fit gemacht für Ihre Aufgaben?
Während meiner langjährigen Arbeit bei wezi-tec hatte ich viele unternehmensinterne "Lehrer" in Polen und in Deutschland. Dank ihres Engagements lernte ich die Arbeitsweise in einem internationalen Unternehmen kennen und habe die Fremdsprache Deutsch gelernt. In den letzten 10 Jahren habe ich mich auf industrielles Kunststofflackieren spezialisiert und heute kann ich dies anderen wissbegierigen Mitarbeiter beibringen.

Was ist für Sie das Besondere an wezi-tec und der Weber Gruppe?
wezi-tec und die ganze Weber Gruppe sind für mich aus einem bestimmten Grund besonders: Sie geben allen jungen, unerfahrenen Mitarbeitern Entwicklungsmöglichkeiten. Jeder, der es will, und einen Kopf voller Ideen hat, findet hier einen passenden Platz für sich. Die Firma gibt uns Verantwortung und viel Freiraum und am besten lernt man doch aus seinen Fehlern.

Was unterscheidet wezi-tec von anderen Arbeitgebern in der Region?
Die Firma wezi-tec ist ein modernes Werk, das sich durch eine ständige Entwicklung auszeichnet. Jedes Jahr werden groß angelegte Investitionen hier umgesetzt. Manchmal reicht es schon in einen zweiwöchigen Urlaub zu gehen und wenn man zurück ist, kann man das Werk kaum wiedererkennen, da sich schon wieder so vieles positiv verändert hat. Am meisten freue ich mich aber über die Mittel für die Entwicklung und Implementierung der neuen Technologien und der internen Ideen. Dank dessen können unsere Ideen verwirklicht werden. Das alles gibt uns große Zufriedenheit bei der Umsetzung der geschmiedeten Ideen und motiviert uns zu weiterem Handeln.

Hinzu kommt ein gutes Arbeitsklima. Die Arbeit im Team gibt jedem große Zufriedenheit und die interne Kommunikation ist einwandfrei. Jeder Mitarbeiter hat guten Zugang zu den benötigten Informationen. Sehr positiv sehe ich eine klare Aufgabenteilung und die Gleichbehandlung aller Mitarbeiter. Ich hatte nie das Gefühl, selbst während der Treffen mit Personen in hohen Positionen, schlechter behandelt zu werden. Alle werden immer beachtet.

Das System der Mitarbeiterschulungen ist hier einmalig. Man braucht nicht Fachmann in jedem Bereich zu sein, man lernt viel direkt vor Ort. Wenn es einen solchen Bedarf gibt und ein Mitarbeiter es will, kann er an einer fachlichen Schulung teilnehmen, wovon dann beide Seiten profitieren.  

Welche Ihrer Erwartungen und Vorstellungen wurden erfüllt?
Nach meinem Studienabschluss suchte ich etwas Interessantes für mich. Ein junger Mensch weiß nicht ganz genau, was er in der Zukunft machen will. Solch eine große Firma wie wezi-tec ermöglicht ihm, sich in vielen Bereichen einzubringen und auszuprobieren. Für mich war die Eröffnung der modernen Kunststofflackiererei, wo ich von Anfang an engagiert war, ein voller Treffer. Nur wenige Leute haben die Möglichkeit, in dieser Branche zu arbeiten, was verursacht, dass meine Arbeit wirklich einzigartig ist. Meine Erwartungen, eine interessante Beschäftigung zu finden und Fachmann im engen Sinn zu werden, wurden so voll erfüllt.

Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft aus?
Meine Arbeit gefällt mir sehr, daher bin ich nicht an grundlegenden Änderungen interessiert. Angesichts der raschen Entwicklung der Firma stehen uns viele neue Herausforderungen bevor. Die Konkurrenz schläft nicht. Wir, d.h. ich und meine Abteilung, wollen die Besten in der Branche sein. Henry Ford sagte einmal: „Die Firmen, die Dank der Entwicklung und Verbesserungen wachsen, werden nie zugrunde gehen. Wenn aber eine Firma nicht mehr kreativ ist und feststellt, dass sie alles zur Perfektion gebracht hat und sich nun nur auf die Herstellung konzentrieren sollte, ist sie schon verloren.”

Das ist gerade mein Plan für die Zukunft. Ständige Entwicklung und Innovationen, so dass wir nicht nach Business suchen, sondern dass das richtige Business zu uns kommt.

Welchen Tipp können Sie einem Bewerber mitgeben?
Mehr Mut und Engagement. Haben Sie keine Angst und bewerben Sie sich um eine für Sie interessante Stelle. Seien Sie selbstsicher und vertrauen Sie Ihren Fähigkeiten. Zeigen Sie Ihre Einsatzbereitschaft und denken Sie stets an Ihre eigene Entwicklung. Vergessen Sie nicht, zu üben und Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu erweitern.