wezi-med gewinnt PRO-K Award

Preisgekrönte Weiterentwicklung von Bergebeuteln für die endoskopische Chirurgie

Bergebeutel WG 100
Verleihung pro-K award

Preisgekrönte Weiterentwicklung des Bergebeutels WG 100

Verleihung des pro-K awards an wezi-med (v.l. Prof. Dr. Thomas Seul, Oliver Brück und Dr. Thomas Zipp)

Der diesjährige pro-K award ging in der Kategorie Medizin & Gesundheit an wezi-med. Der Geschäftsbereich Medizintechnik der Weber Gruppe erhielt für die innovative Weiterentwicklung und Fertigung des Bergebeutelsystems WG 100 den anerkannten Preis.

Das ausgezeichnete Produkt wird in der laparoskopischen Chirurgie eingesetzt und bietet Chirurgen ein richtungsweisendes Instrument zur Gewebe- und Organextraktion. Die intuitive Handhabung des kinematischen Systems gewährleistet die verlässliche Entfernung von Geweben bis zu einer Größe von 1500 ml. Das ergonomische Design sowie die verbesserte Stabilität und Belastbarkeit der Komponenten bietet eine hohe Anwenderfreundlichkeit und somit mehr Sicherheit für Anwender und Patienten.

Durch intensive Entwicklungsarbeit und eine systematische Werkstoffauswahl konnte wezi-med alle Metallbauteile des Vorgängermodells durch Kunststoffe substituieren und die Anzahl der Einzelbauteile von 14 auf 3 (Griff, Spange und Rohr) reduzieren.

Neben der Entwicklung des Systems ist wezi-med ebenso verantwortlich für die Fertigung der biokompatiblen Kunststoffkomponenten. Produziert werden die Teile unter Reinraumbedingungen der ISO Klasse 8 im Stammwerk Dillenburg.

Weitere Informationen zum Gewinnerprodukt finden Sie unter: www.pro-k-award.de/bergebeutel